1. Dezember 2023 / Stuttgart Online

Bienen: hohe Verluste über Winter möglich

Medizin, Gesundheit, Agrar, Varroamilbe, Stuttgart

Bienenkundler warnen:

Hohes Risiko von Winterverlusten bei Honigbienenvölkern

Varroamilben sind zeckenähnliche Parasiten, die Honigbienen befallen und schädliche Viren übertragen. Bei der virulenten Virusversion kann es bei Bienen zu Flügeldeformationen führen, so dass die Tiere nicht mehr flugfähig sind. Die Parasiten dringen dazu in die Brutzellen der Honigbienen ein und vermehren sich dort. Die Muttermilbe sticht die sich entwickelnde Bienenlarve an, um eine Nahrungsquelle für sich und ihre Nachkommen zu schaffen.

„Dies ist eigentlich eine äußerst heikle Phase in der Entwicklung der Honigbiene, denn die Larven müssen einen Kokon spinnen und sich metamorphosieren, d. h. ihr gesamter Körper verändert sich von einer dicken, weißen Larve zu einer erwachsenen Honigbiene“, erläutert Dr. Kirsten Traynor, Leiterin der Landesanstalt für Bienenkunde der Universität Hohenheim.

Jede Muttermilbe kann während der Entwicklungszeit einer Honigbiene ein bis zwei reife Tochtermilben hervorbringen, so dass die Milbenpopulation rasch ansteigt, wenn Bienenbrut vorhanden ist. Aufgrund des warmen Herbstes haben die Völker stark gebrütet und die Milbenpopulation ist entsprechend stark angestiegen. Die Bienenvölker können daher einen höheren Milbenbefall als üblich aufweisen.

Wenn in diesem Herbst oder Winter ein Bienenvolk zusammenbricht und noch tote Bienen zur Probenahme zur Verfügung stehen, können diese zur labordiagnostischen Untersuchung an den Bienengesundheitsdienst geschickt werden, um eventuell die Todesursache zu klären.

Hilfreihe Beratungsstellen

Fachberater bei den Regierungspräsidien

Thomas Kustermann, RP Stuttgart, Telefon (0711) 904-13307, Thomas.Kustermann@rps.bwl.de

Siegfried Dietrich, RP Karlsruhe, Telefon (0721) 926-3664, Siegfried.Dietrich@rpk.bwl.de

Bruno Binder-Köllhofer, RP Freiburg, Telefon (0761) 208-1285, Bruno.Binder-Koellhofer@rpf.bwl.de

Remigius Binder, RP Tübingen, Telefon (07071) 757-3490, Remigius.Binder@rpt.bwl.de

Landesanstalt für Bienenkunde, Universität Hohenheim

Dr. Kirsten Traynor, Telefon (0711) 459-22661

Bienengesundheitsdienste der Tierseuchenkasse Baden-Württemberg Chemisches und Veterinäruntersuchungsamt Freiburg (CVUA Freiburg)

Dr. Manuel Tritschler, Telefon (0761) 1502-175, Manuel.Tritschler@cvuafr.bwl.de

Staatliches Tierärztliches Untersuchungsamt Aulendorf - Diagnostikzentrum (STUA)

Dr. Frank Neumann, Telefon (07525) 942-260, Frank.Neumann@stuaau.bwl.de

Bildnachweis: Varroamilbe in einer offene Brutzelle | Bildquelle: Universität Hohenheim / Lina Sprau

Meistgelesene Artikel

Montau in Stuttgart im Theaterhaus!
Heikos Kulturblog

Montau, Stuttgart, Theaterhaus, 17.03.24, Heiko Volz

weiterlesen...
Wir gratulieren! 30 Jahre Friedrichsbau Varieté Stuttgart!
Heikos Kulturblog

Jubiläum, Friedrichsbau Varieté, Stuttgart, Event,

weiterlesen...
Komplett kafkaesk
Heikos Kulturblog

Heiko Volz, Kafka, 100. Todestag, Comic, Literaturhaus Stuttgart, Comics & Bier, Merlin, Stuttgart

weiterlesen...

Neueste Artikel

Bundeskanzler Olaf Scholz am Montag in BW:
Aus der Region

Bundeskanzler Olaf Scholz, Besuch in BW, SWR

weiterlesen...
Cherchez les Femmes. Frauen bei Zeppelin.
Aus der Region

Zeppelin Museum, Friedrichshafen, Weltfrauentag, Cherchez les Femmes

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Stuttgart Online

ARD, Wettbewerb, Medien, Kultur, Stuttgart

weiterlesen...
Mildes Wetter: Zecken-Saison in BW startet früher
Stuttgart Online

Mildes Wetter, Zecken, Saison, Start

weiterlesen...